Mittwoch, 24. August 2016

Die Zeitlosigkeit

Das Jenseits wartet am Ende der Zeit, es selbst ist zeitlos. Es hat auch keine Zukunft, weil Zukunft Zeit voraussetzt. Das Jenseits ist vielmehr ein Zustand, in dem die Zeit, die das Leben ausmacht und begrenzt, aufgehoben ist. Es ist ein Zustand der nicht vergeht, weil Vergehen Zeit voraussetzt. Das Zeitgefühl, das unser Bewusstsein prägt, wird aufgehoben, wir münden ein in einen zeitlosen Zustand. Schon zu Lebzeiten kann man einen Vorgeschmack dafür bekommen: In der Gedankenversunkenheit, im Zustand des Flow, der Trance, im mystischen Erlebnissen, wenn das Bewusstsein transzendiert werden. Interessanterweise versucht der Mensch sein Bewusstsein durch Exzesse auszuschalten und sich zu verlieren, fürchtet aber nichts mehr als ihren dauerhaften Zustand: die Demenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen