Mittwoch, 24. August 2016

Reinkarnation

Der Tod des Individuums bedeutet nicht den seiner Spezies: Der eine schließt die Augen und stirbt, während zur gleichen Zeit jemand die Augen öffnet und zu leben beginnt. In dieser Hinsicht gibt es tatsächlich eine Wiedergeburt, die der Spezies Mensch. Die Taten als seelische Fingerabdrücke des Verstorbenen bleiben im Weltgeschehen, im Gesamtpool der Taten der Menschen, so dass sie alle durch ein "Nachspiel, eine Verkettung von Ereignissen, tatsächlich auf jemanden zurückfallen können, der ohnehin von den Initiatoren der Taten und der Vorfahren im Geiste geprägt ist und somit gewissermaßen einen "Wiedergeborenen", einen Seelenverwandten, darstellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen